Minimalismus im Bad – meine nachhaltigen Lieblinge

21 Gedanken zu “Minimalismus im Bad – meine nachhaltigen Lieblinge”

      1. Hatte mich heute im Netz ein wenig nach Bambuszahnbürsten umgesehen – aber deine Empfehlung scheint nun hier wirklich die Beste zu sein 🙂 (und nicht einmal Versandkosten, obwohl ich in Österreich Zuhause bin . Wow!) – Extra Danke! 🙂

    1. Hey 🙂 Ich danke DIR für dein Feedback. Der Zahnputzbecher… ist selbstgemacht. Vielleicht findest du etwas vergleichbares in einem Handerksshop o.ä. z.B. auf dem Weihnachtsmarkt? ._.
      Von diesem Becher den ich hab gab es nur 2 und einen haben wir verschenkt.

      Liebste Grüße, Alina

  1. Schöner Beitrag! Bei mir im Bad haben sich bisher fest etabliert: Roggenmehl-Haarwäsche mit Apfelessigspülung hinterher, festes Seifenstück für alles inkl. Duschen und Gesicht, ein Schuss Rapsöl im Glas als Gesichtscreme (eine Hand nassmachen, trockenen Zeigefinger ein bisschen ins Öl stubsen, Öl in nasser Hand verreiben, damit das Gesicht eincremen) und selbstgemachtes Deo, außerdem selbstgemachtet Essigreiniger zum Putzen. Also wenn ich es so lese freue ich mich wie weit ich schon gekommen bin! Das vergess ich nämlich gerne mal 🙂

    1. Super!! Allerdings, da bist du schon richtig weit gekommen – wesentlich weiter auch als ich! Meine Haut ist etwas zickig im Gesicht, ich hätte glaube ich Angst, dass ich mehr wie ein Streuselkuchen aussehe, wenn ich da noch Öl draufgebe – aber einen Versuch ist es Wert. Roggenmehl-Haarwäsche steht auf jeden Fall noch auf dem Programm! Liebsten Dank!

      1. Ich dachte das mit dem Öl auch, aber muss sagen dass es sich nicht bewahrheitet hat. Genau, einfach probieren! Die Idee habe ich von Shia von Wasteland Rebel, sie hat auch verschiedene Öle mit Vor- und Nachteilen aufgeführt.

  2. Schön beschrieben, schöne Produkte & schöne Bilder Dankeschön fürs Teilen :)Herzlich willkommen auf meinem Blog, ich freue mich sehr, dass Du da bist 😀
    PS: Seife verstopfte mir immer wieder das Waschbecken. Wie ist das bei Dir? Und macht die Seifenreinigung mit dem Luffaschwamm keine Streifen im Becken?

    1. Hallo 🙂 Danke für den lieben Kommentar! Also meine Seife hat noch nie das Waschbecken verstopft ._. Also mit dem Schwamm kann man einfach mal schnell durch das Waschecken durchwischen… Streifen hab ich noch nicht festgestellt, aber da ist auch vielleicht jede Oberfläche anders. Wenns richtig glänzen soll, dann putz ich mit meinem Essigreiniger durch (mit nem Tuch) und trockne das danach noch. Aber so mal fix durchwischen, das geht echt prima mit dem Schwamm 🙂 Liebe Grüße, Alina

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.