Veganen Käse fermentieren – mein Experiment!

5 Gedanken zu “Veganen Käse fermentieren – mein Experiment!”

  1. Du warst bei Sea Shepherd, das ist ja cool! Ich verfolge die Organisation schon seit Jahren und ziehe meinen Hut vor allen, die aktiv mitwirken!
    Zum Thema fermentieren: Es gibt so Probiotikapseln, die man so kaufen kann und die wunderbar funktionieren. Cashew-„Käse“ wird damit besonders lecker. Dazu auch die Cashews über Nacht einweichen, dann mit genügend Wasser pürieren und die Probiotika hinzugeben. Bei uns reicht es meistens, die Masse schon für einige Stunden an die Heizung zu stellen, allerdings wird es dann auch eher cremiger Frischkäse, der lecker gewürzt (Kala Manak, Salz, Pfeffer,) ganz wunderbar schmeckt 🙂
    Du kannst aber auch mal Boris Lauser googeln, ein Rohkostkoch, der sich mit dem ganzen Fermentierkram total auskennt 🙂

    1. Danke dir 🙂 Ja, war eine tolle Zeit und das mache ich auch sicher wieder!
      Den Fermentierungs-Typen werde ich mal googlen… ich fand es eben eigentlich so cool, den selbst hergestellten Rejuvelac zu nutzen ._. Aber ich kann es ja auch mal vorerst mit den Kapseln versuchen! Tausend Dank für dein Engagement! <3

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.