Allgemein, Minimalismus
Kommentare 10

DIY: Zero Waste Orangenreiniger aus Schalen

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du mit ganz einfachen Mitteln schnell und unkompliziert einen tollen, veganen, zero waste Orangenreiniger selbst herstellen kannst! Dadurch sparst du viel Plastik, musst keinen großen Konzern unterstützen und der Reiniger ist zudem komplett biologisch abbaubar und lebensmittelecht – das bedeutet, er ist absolut umweltfreundlich.

Zum Putzen verwende ich zu Hause ausschließlich selbst hergestellte Reinigungsmittel. Bislang benutzte ich ein Essig-Wasser-Gemisch (1:3) mit einigen Tropfen ätherischem Orangen- oder Zitronenöl.

Vor kurzem habe ich dann aber von einer Möglichkeit gelesen, die Reste von Zitrusfrüchten zu verwenden, um dem Reiniger so auf natürliche Weise einen tollen Geruch zu geben. Das finde ich natürlich super, so wird von den Früchten nichts verschwendet! Also, gleich mal ausprobiert und siehe da: der Reiniger funktioniert einwandfrei.

Besonders jetzt, zur kühlen Jahreszeit, gibt es bei mir oft Mandarinen oder Orangen, mit Zitrone koche ich recht häufig, daher mangelt es nicht an entsprechendem Material.

20180214_125916

Für die Herstellung des Orangenreinigers brauchst du lediglich:

  • ein großes Glas – du kannst sowohl ein leeres Schraubglas verwenden, als auch ein Einweckglas. Hauptseache, es lässt sich verschließen!
  • Essig – ich empfehle dir handelsüblichen Tafelessig, kein Konzentrat (dieses solltest du mit Wasser verdünnen)
  • Schalen von Mandarinen, Orangen, Zitronen…
  • Wasser
  • Spritzbehälter – du kannst eindach eine leere Reinigungsflasche verwenden, in die du deinen Reiniger umfüllst. Da ich so etwas nicht mehr besitze, habe ich mir schon vor langer Zeit in der Gartenabteilung des Baumarktes ein ähnliches Gefäß aus Metall gekauft, mit dem man eigentlich Pflanzen befeuchtet, das funktiert nun schon lange wunderbar.

Wie wird der zero waste Orangenreiniger hergestellt /angesetzt?

Füll Essig in das Glas und wirf nach und nach die Reste deiner Zitrusfrüchte hinzu, verschließe das Glas zwischenzeitlich. Wenn das Glas voll ist (und mit voll meine ich vollgestopft) mit Schalen, stell das Glas für mindestens 2 – 3 Wochen an einen dunklen Ort. Achte darauf, dass alle Schalen von Essig bedeckt sind um Schimmel am oberen Rand zu vermeiden.

Nach 3 Wochen hat der Essig eine leicht orangene Farbe. Nimm die Schalen aus dem Essig und misch ihn mit etwa der doppelten Menge Wasser: fertig!

Viele Menschen glauben irrtümlich, die ganze Wohnung würde nach Essig riechen, wenn man damit putzt. Tatsächlich verfliegt Essig aber sehr schnell und hat eine tolle, reinigende Wirkung. Probier diesen müllarmen und veganen Reiniger doch einmal aus!

Sei gut zu dir!

~Alina

 

10 Kommentare

  1. Pingback: Öko-Minimalismus – minimal-vegan.com

    • <3 Jetzt kommt ja bald schon die Weihnachtszeit - da gibts bestimmt massenhaft Mandarinen und Co! :)

  2. CaroLux sagt

    Welcher Essig genau ist am besten zu benutzen bitte? Alcoholessig (unverzehrbar), Apfelweinessig? Danke sehr -:)

Kommentar verfassen