Allgemein
Kommentare 2

Wohnzimmer / Büro: Deko, Bücher und CDs aufräumen!

Ordnung im Büro ist das A und O und auch das Wohnzimmer kann ab und an eine Tiefenentrümplung gebrauchen. Hier findest du meine besten Tipps zum Aufräumen. In einem anderen Beitrag habe ich bereits über das Ausmisten von Ordnern geschrieben, schau dort doch bei Bedarf einfach mal vorbei. Jetzt aber erstmal hier ran an den Speck! Auf die Plätze… fertig… Aufräumen!

Dekoration

Über Geschmack lässt sich bekannterweise nicht streiten, daher ist es dir ganz selbst überlassen, welche und wie viel Dekoration du um dich haben möchtest. Schau sie dir einfach mal genau an und überlege, welche du gerne siehst und um dich hast.

Für mich gilt: Weniger ist hier mehr. Wenn es wirklich Stücke gibt, die man präsentieren möchte, dann kommen die wesentlich mehr zur Geltung, wenn sie etwas Platz haben. Die schönste Dekoration für eine Wohnung sind und bleiben für mich Grünpflanzen.

debby-hudson-533412-unsplash

Bücher aufräumen / aussortieren

Von Büchern habe ich mich sehr großzügig getrennt. Bereits gelesene Bücher, die ich vermutlich nicht nochmal lesen werde, mussten weg. Schwerer gefallen ist es mir anfangs bei den vielen Büchern in meinem Regal, die ich noch nicht gelesen hatte. Meistens waren diese Bücher ehemalige Geschenke zu Weihnachten oder zum Geburtstag, manche hatte ich aber auch selbst gekauft. Ich rate dir, dich auch von diesen absolut neuwertigen Büchern zu trennen.

Es fühlte sich für mich so an, als stünden sie da im Regal und machten mir Vorwürfe, warum ich sie nicht endlich lesen würde. Es gab allerdings immer einen Grund, wegen dem das bis dato nicht passiert war. Meistens hatte ich einfach das Interesse verloren oder es war einfach ein unpassendes Geschenk. Trenn dich, wenn du eigentlich weißt, dass du keine Lust auf das betreffende Buch hast.

CDs aufräumen / aussortieren

Von meinen geschätzt circa 500 CDs habe ich mich bis auf 5 komplett getrennt. Auch diese 5 lege ich in keinen CD-Spieler mehr (habe auch keinen mehr), sie haben aber einen gewissen sentimentalen Wert für mich und es hat sich richtig angefühlt, sie zu behalten.

Mein Vorschlag: Räum das ganze CD-Regal aus, putz es am Besten gleich, nimm jede einzelne Hülle in die Hand und guck dir an ob die CD drin ist. Dann erst überlege dir, ob du sie behalten willst, oder nicht.

Es ist dabei nicht zwingend notwendig, dass du diese CD hörst, aber wenn sie dir zudem nicht wichtig ist, lass sie gehen. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Ära der CDs wiederkommt, ist wohl eher gering.

Sei gut zu dir!

~Alina

 

2 Kommentare

  1. Ich muss gestehen, dass ich mir grade zum 1. Mal Gedanken darüber mache, mich von CD‘ s zu trennen. Fällt mir grade noch ähnlich schwer, wie damals als ich anfing, mich von Büchern zu trennen.
    Du warst ganz schön fleissig 👍. Tolle Artikel, vielen Dank ❤️

    • 🙂 Ja… CDs haben bei mir auch lange gedauert.. aber wenn ich ehrlich bin, höre ich meine Musik tatsächlich fast ausschließlich über das Internet.. oder hab sie auf dem Rechner. Jetzt habe ich noch 5 CDs 😀 Und das auch nur, weil sie einen sentimentalen Wert für mich haben. Die Beiträge gestalte ich aktuell neu, ich hatte sie vorher in Tabellenform, aber da wurden sie so schlecht gefunden, daher nun etwas schicker im neuen Gewand. Also… gaaaanz so fleißig war ich heute doch nicht 😀 Ganz vielen Dank für dein Kompliment!! Liebste Grüße, Alina

Kommentar verfassen