Alle unter Plastik verschlagworteten Beiträge

[Anzeige]* Täglich Plastik sparen mit Draußgänger

Es sind vor allem die kleinen, aber eben viel häufigeren Entscheidungen in unserem Alltag, mit denen wir einen richtig großen Einfluss auf unsere Umwelt nehmen können. Wir alle wissen, dass der hohe Plastikkonsum unserer modernen Welt ein riesiges Problem für den Planeten und alle, die auf ihm leben, darstellt: an Land wie auch im Meer, in dem vorrangig Mikroplastik ein wachsendes Problem wird. Im heutigen Beitrag gebe ich dir meine Top 10 Tipps, wie auch du im täglichen Leben unkompliziert weniger Plastik verbrauchen kannst.

Tipps zum bewussten Einkaufen

Mit jedem Gang durch einen Supermarkt hast du die Möglichkeit, deine Schwerpunkte auf verschiedene Kriterien zu legen. Möchte ich dieses Unternehmen wirklich durch den Kauf eines seiner Produkte unterstützen? Ist dieses Shampoo an Tieren getestet? Es gibt unzählige Fragen, die du dir bei der Auswahl des Inhalts deines Einkaufswagens stellen kannst. Deshalb habe ich hier meine Tipps zum bewussten Einkaufen zusammengetragen und hoffe, sie helfen dir, sinnvolle ökologische Entscheidungen zu treffen. 1 So wenig Plastik wie möglich Ja- es hängt Vielen vermutlich zu den Ohren raus. Es dauert bis zu 450 Jahre bis eine Plastikflasche verrottet ist. Stell dir vor: In 400 Jahren liegt sie noch immer im Wald. Wenn man sich das einmal bewusst macht, dann läuft man mit völlig anderen Augen durch den Supermarkt: Neben jeder Obst- und Gemüsetheke hängen wie selbstverständlich Rollen kleiner Plastiktüten, die allermeisten Produkte sind völlig sinnloserweise nicht nur einmal, sondern gleich mehrfach in Plastik verpackt. Besonders beschämend ist der Einsatz von Plastikfolien für mich innerhalb eines Pappkartons. Erschrocken beobachte ich die offensichtlich unreflektierte Einführung von Kapselmaschinen, die die …