Fruchtiger Salat mit Spargel und Erdbeeren – Willkommen, Frühling!

Je höher draußen das Thermometer klettert, desto weniger habe ich Lust auf etwas „schweres“ im Magen. Dieser Salat mit Spargel und Erdbeeren schmeckt frisch, leicht und für mich einfach nach Sommer! Er eignet sich perfekt als Hauptgang, Snack und Beilage, auch ideal als Mitbringsel zur nächsten Grillparty! So kann der Sommer kommen!

Du brauchst nicht viele Zutaten und die Zubereitung ist auch für Kochlaien problemlos umsetzbar.

Lass es dir gut schmecken!

Zutaten für den sommerlichen Salat mit Spargel und Erdbeeren:

  • 1/2 Bund grüner Spargel (Ich habe 7 Stangen verwendet, aber du kannst hier soviel nehmen, wie du magst!)
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Zucker
  • eine Zwiebel
  • eine Schale Erbeeren
  • 1/2 Packung Feldsalat (ca. 75 g)
  • 2 EL verschiedene Kerne / Nüsse z.B. Pinienkerne, Kürbiskerne… (Ich habe Sesam und Sonnenblumenkernen verwendet.)
  • 7 EL Olivenöl
  • 3 EL Balsamico-Essig
  • Schuss Fruchtsaft z.B. Apfelsaft oder Orangensaft (Ich habe einen Apfel-Quittensaft verwendet.)
  • Prise Salz & Pfeffer
  • 2 TL Ahornsirup oder andere vegane Süße

Zubereitung des Salats:

  1. Grünen Spargel unten abbrechen, um die leicht verholzten Enden zu entfernen. Der grüne Spargel braucht nicht geschält zu werden. (Tipp: Aus den Spargelenden kann man eine super Suppe kochen, man muss sie nicht wegwerfen!)
  2. Einen Topf mit Wasser zum kochen bringen. Salz, Zucker, 1 EL Olivenöl und Spargel hinzugeben und auf kleiner Flamme ca. 10 Minuten kochen, bis der Spargel gar, aber noch knackig ist. Spargel abtropfen und erkalten lassen, dann in mundgerechte Stücke schneiden.20180502_170133
  3. Eine Zwiebel fein hacken und mit dem verlesenen Feldsalat in die Salatschüssel geben.
  4. Erdbeeren von grünem Blatt befreien und in Scheiben schneiden.
  5. Erdbeeren und Spargel mit in den Salat geben.
  6. Für das Dressing die restlichen 6 EL Öl mit dem Balsamico-Essig, Ahornsirup, einem Schuss Saft, Pfeffer und Salz mischen. Dressing abschmecken, über dem Salat verteilen und alles vermengen.
  7. Nüsse / Kerne ggf. hacken und in einer Pfanne (ohne ÖL!) erwärmen, dann über dem Salat verteilen. Wer es richtig knusprig mag, kann die Kerne auch in etwas veganer Süße karamellisieren!
  8. Genießen! Dein Salat mit Spargel und Erdbeeren ist jetzt bereit um zu einem leckeren veganen Snack vom Grill oder sonstlichen Köstlichkeiten serviert zu werden. Lass ihn dir gut munden!

20180502_185143

20180502_190414
Bei uns gab es den Salat mit einer leckeren veganen Pizza zum Abendessen.

Sei gut zu dir!

~ Alina

 

Ultimative vegane Knoblauch-Joghurt Soße

Das ewige Soßenproblem ist nun gelöst! Ob als Dip oder gleich darüber gegeben: diese superleckere vegane Knoblauch-Joghurt Soße schmeckt wirklich himmlisch und hat hier auch alle Omnis überzeugt.

Diese Soße eignet sich hervorragend für veganen Döner, Falafel und auch als Dip zu Ofengemüse!

fertig

Zutaten für die vegane Knoblauch-Joghurt Soße:

  • 1/2 Tasse Cashews (eingeweicht)
  • 1/2 Tasse Pflanzenmilch (bei mir Sojamilch)
  • 3 EL Sojajoghurt
  • eine handvoll frische Petersilie
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • eine dicke Knoblauchzehe
  • 1 TL Hefelocken
  • Prise Pfeffer
  • ordentliche Prise Salz
  • Spritzer frische Zitrone

Zubereitung der Soße:

  1. Eine halbe Tasse Cashewkerne einweichen (in kaltem Wasser über Nacht, mit heißem Wasser mindestens eine Stunde). Das Wasser abgießen.
  2. Die Zwiebel und Knoblauchzehe schälen und grob hacken, dann alle Zutaten mit einem Pürierstab oder in einem Standmixer miteinander vermixen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Deine vegane Knoblauch-Joghurt Soße ist fertig!

20180308_194257

20180308_201211
Döner mit Falafeln und einem Salat mit Mandelmusdressing

Sei gut zu dir!

~Alina

 

Einfaches Salatdressing mit Mandelmus

Ich bin immer auf der Suche nach einem leckeren, neuen Dressing für meine Salate. Dieses Mandelmus-Dressing hat mich wirklich überzeugt, weswegen ich es euch hier heute vorstellen möchte. Natürlich ist es jeweils abwandelbar, eben genau so, wie du es gerne magst.

Zutaten für das Mandelmus-Dressing:

  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Mandelmus
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 1 1/2 EL neutrales Öl
  • eine Knoblauchzehe
  • 1 1/2 EL Agavendicksaft
  • Prise Salz
  • Prise Pfeffer

Wie wird das Mandelmus-Dressing gemacht?

Alles miteinander vermixen, die Knoblauchzehe entweder auspressen, fein hacken oder wie ich, einfach alles kurz pürieren. Da die angegebenen Mengen aufgrund z.B. unterschiedlich großen Zitronen, schwanken können, schmeck das Dressing vor dem Unterrühren noch einmal ab.

Dieses Dressing ist ausreichend für einen mittelgroßen Salat, wenn du mehr machst, dann nimm die doppelte Menge und verlängere ggf. mit mehr Öl, Essig und Agavendicksaft.

Bei mir gab es das Dressing auf einem bunten Salat, bestehend aus einem kleingeschnittenen Romanaherz, einer kleinen gehackten Zwiebel, einer Paprika, 2 Tomaten und frischer Petersilie.

Um ihn etwas abzuwandeln, probier ihn doch mal mit Sonnenblumen- oder Kürbiskernen oder füge weiteres Gemüse wie Mais oder Artischockenherzen hinzu. Darf es etwas ungewöhnlich sein? Schneide dir einen kleinen Apfel oder eine Mandarine/Orange mit in den Salat- es schmeckt schön fruchtig und passt überraschend gut dazu.  Statt des Romanasalates passt auch Rucola sehr gut.

20180308_182716

20180308_182749

Sei gut zu dir!

~Alina

Caesar Salad

Superleckeres und ganz leicht gemachtes Dressing für einen perfekten Caesar-Salad!

Vorbereitungszeit: 15 min – eine Nacht / Zubereitungszeit: 5 min

 

Zutaten:

  • 100 g Cashews
  • 100 ml Wasser
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 x Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 x kleine Zwiebel, gehackt
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL Senf (eher süß, z.B. Dijon)
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer

 

Zubereitung:

  • Cashews über Nacht in Wasser einweichen. Wenn du das nicht gemacht hast, kannst du die Nüsse auch mit heißem Wasser übergießen und ca. 15 min warten (ist ein wenig schade um die guten Nährstoffe, aber wenns schnell gehen muss… dann geht das schon mal!). Wasser vom Einweichen abgießen.
  • Restliche Zutaten mit den Cashews vermengen und mixen. Am Besten eignet sich hierfür ein Hochleistungsmixer, es geht aber auch problemlos mit einem Stabmixer!
  • Soße probieren und ggf. mit Pfeffer & Salz abschmecken

20171214_131049

Ich habe das Dressing mit einer Handvoll Cherrytomaten an einen Romana-Salat gemacht. Oben drauf kamen bei mir geröstete Mandelsplitter, es passen aber auch alle anderen gerösteten Nusssorten. Eine wundervolle Ergänzung sind auch Artischocken(-herzen), auch aus dem Glas.

Eine tolle Möglichkeit zum Aufpeppen des Salats sind auch Croutons: Dafür einfach Brot oder Brötchen (ruhig schon etwas trocken, das macht nichts!), in kleine Würfelchen schneiden und mit veganer Butter oder einem Öl (z.B. Olivenöl) und etwas Gemüsebrühe oder Salz & Pfeffer in der Pfanne scharf anbraten und kurz vor dem Servieren über den Salat streuen.

 

Nach oben ↑