Gewinnspiel: vegane und minimalistische Schätze

Juchu! Es ist wieder Zeit für ein neues, tolles Gewinnspiel!

Dieses Mal wird der Beitrag nicht von einer Firma gesponsert, sondern ich habe extra für euch eingekauft, drei kleine Schatztruhen zusammengestellt und mit meinen Favoriten befüllt. Ich freue mich natürlich über eine rege Teilnahme!

Warum ein Gewinnspiel, dass nicht gesponsert ist?

Mit diesem Gewinnspiel möchte ich vor allem eins: DANKE sagen!

Danke für eure Treue, danke für 1000 Likes auf Facebook und über 500 Follower auf Instagram! Deswegen war es mir wichtig, die Produkte hier ganz und gar selbst auszuwählen und zu kaufen.

Natürlich hoffe ich, dass ihr den Mix aus minimalistischen und veganen Gewinnen genauso toll findet wie ich. Vor allem bei dem Luffa-Schwamm habe ich wirklich Berge versetzt, um ihn im Einzelhandel kaufen zu können…

Preise

Was ist alles in den Schatztruhen enthalten?

  • Ein Luffa-Schwamm, der einfach die absolut perfekte Ablage für feste Seifen darstellt. Warum? Das habe ich dir bereits im Beitrag „Minimalistische Lieblinge im Bad“ verraten, falls du nachlesen willst!
  • Eine feste, palmölfreie Haarseife, die DM neu auf den Markt gebracht hat in der Duftrichtung „Kokos“.
  • Ein veganer Riegel von Vivani, z.B. Erdbeer-Waffel-Crunch, Dark Cherry oder Dark Nougat.
  • Eine Packung superleckere vegane Kekse von Wikana, die bei mir vor Ort hergestellt werden.
  • Ein kleiner persönlicher Gruß von mir und ein paar vegane Sticker oder Flyer! 🙂

Ihr seht also… ob für Profis oder Anfänger*innen: hier sollte für beide etwas brauchbares dabei sein!

 

Wie lande ich im Lostopf?

Für eine einfache Gewinnchance, führe einfach die folgenden beiden Schritte durch:

  1. Like diesen Beitrag auf Facebook UND
  2. Folge Minimal-Vegan auf Facebook

Für eine bessere Chance, gib zusätzlich eine (natürlich ehrliche!) Bewertung auf Facebook ab.

Markiere außerdem gerne eine*n vegane*n Freund*in unter dem Facebook-Beitrag.

Teilnahmebedingungen

  • Dieses Gewinnspiel steht nicht im Zusammenhang mit WordPress und WordPress steht auch nicht als Ansprechpartner für das Gewinnspiel zur Verfügung.
  • Teilnehmen darf jede Person, die die Anforderungen für die einfache Gewinnchance erfüllt.
  • Die Gewinne wurden von mir privat gekauft und können nicht in Geldwert augezahlt werden! (Ich fände das zwar auch echt eine Frechheit und mute euch das nicht zu – aber es sei hier noch einmal mit aller Deutlichkeit gesagt!)
  • Die Gewinner*innen werden per Zufallsgenerator ausgelost und von mir via PN (Facebook und Instagram) oder Kommentar (Blog) über ihren Gewinn benachrichtigt. Sollte eine gewinnende Person sich innerhalb von 7 Tagen nicht zurückmelden, wird ein*e neue*r Gewinner*in ausgelost.
  • Der Versand der Gewinne erfolgt durch mich persönlich. Die Gewinner*innen müssen sich damit einverstanden erklären, mir ihre Adresse zu diesem Zweck zur Verfügung zu stellen. Der Versand erfolgt versichert über die deutsche Post. Bitte habt Verständnis, dass ich aus Kostengründen nur innerhalb Deutschlands verschicken kann!

Bitte denkt daran, dass ihr mir bei einer Teilnahme über den Blog eine Kontaktmöglichkeit da lasst. Am einfachsten ist es für alle Beteiligten, wenn ihr unter dem FB-Beitrag kommentiert!

Das Gewinnspiel beginnt Mittwoch, dem 19.09.18 um 13:00 Uhr und endet Mittwoch, dem 26.09.18 um 13:00 Uhr. Die Gewinner*innen informiere ich noch am selben Tag.

Last but not least noch einmal DANKE für eure Treue! Dieses Projekt bedeutet mir wahnsinnig viel und ich freue mich über jeden neuen Monat, in dem ich euch für das vegane und minimalistische Leben begeistern und inspirieren kann.

Ich drücke euch allen ganz fest die Daumen!

Eure Alina

 

PS: Schau doch mal auf meinem zweiten, nagelneuen Blog My-Shero.com vorbei!

 

Saftiger veganer Schokokuchen mit Mousse und Krokant

Der Klassiker Scholadenkuchen gelingt problemlos auch vegan! Diese Variante ist richtig saftig und schön cremig durch die Mittelschicht aus Mousse au Chocolat. Garniert habe ich meinen saftigen veganen Schokokuchen mit Krokant, er sorgt für einen netten Knuspereffekt und gibt dem Kuchen einen gewissen „Daim“- Beigeschmack, wie ich finde… Aber genug geschwärmt, jetzt zeige ich dir, wie auch du diesen Kuchen schnell und einfach selbst backen kannst!

>> Ich habe den Kuchen in einer 20 cm Springform gebacken! <<

20180408_152807

Zutaten für den Schokoladenkuchen:

Boden:
  • 200 g Mehl
  • 200 g Zucker
  • 30 g Backkakao
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Backpulver
  • 120 ml neutrales Pflanzenöl z.B. Sonnenblumenkernöl
  • 240 ml Wasser (heiß)
  • 1 TL Instantkaffee
  • 1 EL (Apfel-)essig
  • ggf. Vanillearoma
Creme / Mousse au Chocolat:
  • Aquafaba (Flüssigkeit einer abgetropften Dose Kichererbsen)
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 100 g vegane Schokolade (bei mir vegane Zartbitter)
Schokoladenglasur:
  • 100 g vegane Schokolade (bei mir 60 % Zartbitter)
  • 1 TL Kokosöl
  • Krokant

Zubereitung des Bodens:

  1. Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Alle trockenen Zutaten in einer größeren Schüssel gut miteinander vermengen.
  3. In einem weiteren Gefäß den löslichen Kaffee in dem Wasser auflösen, dann die restlichen flüssigen Zutaten hinzufügen und alles miteinander vermischen.
  4. Flüssige Zutaten zu den festen hinzugeben und gut vermischen.
  5. Springform fetten oder mit Backpapier auslegen und die Hälfte des Teigs hineingeben. Im vorgeheizten Backofen habe ich jede Teighälfte / jeden Boden jeweils 12 Minuten gebacken. Der Boden ist danach noch etwas weich, dadurch wird der Kuchen später richtig saftig.
  6. Die Böden jeweils etwas abkühlen lassen, dann aus der Form lösen und Beiseite stellen.

 

Zubereitung der Mousse au Chocolat:

  1. Sahnesteif in das Aquafaba geben und zusammen aufschlagen (am besten mit einem elektrischen Rührgerät – es geht auch per Hand, ist aber schon anstrengend und wird nicht so schön luftig).
  2. Schokolade im Wasserbad schmelzen, etwas abkühlen lassen und dann zur aufgeschlagenen Aquafaba-Mischung geben und unterühren.

Für die Glasur einfach die Schokolade im Wasserbad schmelzen und Kokosöl unterrühren.

Fertigstellung des Kuchens:

Mousse au Chocolat auf dem ersten Totenboden verteilen, dann zweiten Tortenboden auflegen. Glasur darübergeben und mit Krokant bestreuen. Kuchen über Nacht in den Kühlschrank stellen, in dieser Zeit wird die Schicht aus Mousse au Chocolat fest.

Lass dir deinen veganen Schokokuchen schmecken!

20180408_152749

Sei gut zu dir!

~ Alina

 

Nach oben ↑